WDM U14 2017Die Mädchen vom See spielten am Wochenende auf der Westdeutschen Meisterschaft der U14 in Münster. Sie setzten sich in der Vorrunde gegen den 1. VC Minden und den späteren Meister VV Schwerte mit cleveren Angriffen und einer starken Abwehrleistung durch. Im Viertelfinale mussten sich die Mädchen allerdings gegen den USC Münster knapp mit 1:2 geschlagen geben. Durch zwei 2:0 Siege gegen den TV Gladbeck und den SV Blau Weiß Aasee sicherte sich die Mannschaft den 5. Platz. Ein großer Dank geht an den Ausrichter SV Blau Weiß Aasee für das top organisierte Wochenende!

Es spielten: Pia Hartnig, Linda Jürgens, Marisa Knappstein, Alena Lindner, Marie Metger, Amelie Schäfer

RCS –Dürener TV 0:2
RCS – SG Aachen 0:2

RCS – Lüner SV 1:2

Die männliche U13 des Ruderclub Sorpesees haben bei der Quali B zur Westdeutschen Meisterschaft den entscheidenen Schritt leider nicht geschafft. Die Jungs mussten sich in allen drei Spielen gegen starke Gegner geschlagen gegeben.

Es spielten: Luan Xhigoli, Magnus Gregoreck, Christopher Brenscheidt, Maximilian Steiner, Jens Barthel

U14RC Sorpesee – 1. VC Minden 2:0

RC Sorpesee – SV Wachtberg 2:1

Mit den beiden Siegen in eigener Halle gegen 1. VC Minden und SV Wachtberg hat sich der Nachwuchs den Weg für die Zwischenrunde zur Westdeutschen Meisterschaft geebnet. Sie findet am 2. April statt.

Es spielten: Pia Hartnig, Linda Jürgens, Marisa Knapstein, Alena Lindner, Marie Metger, Amelie Schäfer

RCS – VV Schwerte 2:0

RCS – VC Minden 0:2

Am Sonntag spielte die U13 die Quali A für die Westdeutsche Meisterschaft. Gegen den VV Schwerte gewann das junge Team stark mit 2:0. Nach einem harten Kampf gegen den VC Minden mussten sich die Jungen vom See dann allerdings doch geschlagen geben. Für die nächste Qualifikationsrunde hat es aber gereicht. Diese findet 19.März statt.

Es spielten: Magnus Gregoreck, Maximilian Steiner, Christopher Brenscheidt, Luan Xigholi, Jens Barthel

Nach starkem Auftakt folgt das „Aus“ für die Westdeutschen Meisterschaften

RCS – BSV Ostbevern 2:1 (22:25;25:16;15:9)

RCS – Post Telekom SV Aachen 0:2 (12:25;20:25)

RCS – SC Union Lüdinghausen 0:2 (21:25;16:25)

Nach starkem ersten Spiel, welches gegen einen im Turnier immer stärker werdenden Gegner aus Ostbevern in der Verlängerung gewonnen werden konnte, verlor das junge Team vom Sorpesee immer mehr den Spielfaden. Schwache Aufgaben und eine verunsicherte Annahme brachten die Gegner immer wieder auf die Siegesstraße. Nur phasenweise zeigten die Youngsters , dass sie durchaus mithalten können. Mit etwas mehr Mut und Cleverness wäre evtl. noch der ein oder andere Satzgewinn möglich gewesen.

Es spielten: Victoria Vornweg, Anna Biggeleben, Nele Hecking, Milena Wünnenberg, Antonia Brenscheid, Emira Asolli, Maya Blume, Marie Metger, Julia Wappelhorst, Nani Besiri, Madleen Kolossa

U18 - Raus mit Applaus

RCS – Moers 2:0
RCS – Erkelenz 1:1
RCS – Dormagen 1:1
RCS - Solingen 0:2

Die Quali B stand am vergangenen Sonntag für die Mädels der U18 an. Trotz eines guten Kampfes und viel Einsatz reichte es leider nicht für die Qualifizierung für die Westdeutschen Meisterschaften.
Die Mädels vom See zeigten gute Spiele doch ließen in der Crunchtime durch Unsicherheiten in Annahme und Angriff zu viele Punkte für den Gegner zu.

Es spielten: Adelina Asolli, Emira Asolli, Anna Biggeleben, Antonia Brenscheidt, Franziska Finke, Hanna Schreiber, Victoria Vornweg, Milena Wünnenberg

U14 weiblich beendet die Oberliga als Tabellenerster
U14 OberligameisterOberliga 8

RCS – Lüner SV 2:0 (25:6, 25:13)
RCS – TV Soest 2:0 (25:21, 25:13)
RCS – VV Schwerte 0:2 (9:25, 16:25)

Mit zwei Siegen und einer Niederlage kehrte die U14 aus der Ruhrstadt Schwerte heim. Während die Mädchen die Spiele gegen Lünen und Soest dominierten, mussten sie den Rivalen VV Schwerte eine herbe Niederlage einstecken. Allerdings hatte RCS in der Hinrunde gegen Schwerte gesiegt. Als Gruppenerster in der Oberliga 8 haben sich die Mädchen somit für die Vorrunde zur Westdeutschen Meisterschaft qualifiziert.

Es spielten: Pia Hartnig, Marie Metger, Alena Lindner, Amelie Schäfer, Linda Jürgens fehlte krankheitsbedingt

Spannender Nachholspieltag der U13

RCS Jungen – VC Olpe 0:2
RCS Jungen – Freudenberg Mixed 0:2
RCS Mädchen – SV Menden 1:2
RCS Mädchen – VC Freudenberg 0:2
RCS Mädchen – VC Freudenberg Mixed 0:2
RCS Mädchen – SV Menden 2:1
Viele spannende Spiele und überraschende Ergebnisse gab es beim Nachholspieltag der U13. Die Jungs vom See mussten sich in beiden Spielen mit 2:0 geschlagen geben. Die Mädels dagegen konnten gegen SV Menden im Hinspiel einen Satz gewinnen und im Rückspiel sogar beide. Damit krönten sie den anstrengenden Tag mit einem schönen Sieg.

Es spielten: Jens Barthel, Christopher Brenscheidt, Magnus Gregoreck, Luan Xhigoli, Linda Rickenbrock, Nina Klocke, Katharina Egenolf, Hanna Vierhaus, Lorena Hasolli

RCS : SG Sendenhorst 2:0

RCS : SV Lippramsdorf 2:0

RCS : FCJ Köln 0:2

Trotz vorhergesagtem Schneechaos kamen die Mädels fit und mit guter Stimmung in Sendenhorst an. Im 1. Spiel gegen den SG Sendenhorst legten die Mädels direkt gut los und gewannen die Partie mit 2:0.

Im 2. Spiel gegen den SV Lippramsdorf waren sie im ersten Satz richtig wach und zeigten ihr Können. Im 2. Satz kam es zwar dann leider zu kleinen Konzentrationsschwächen, aber zum Schluss rafften sich die Mädels nochmal zusammen und gewannen auch dieses Spiel mit 2:0.

Der letzte Gegner FCJ Köln sollte dann nicht so leicht werden. Trotz guter Leistung brachte man die Kölner  icht von ihrem Spiel ab und der RCS musste sich mit einem 0:2 geschlagen gegeben.

Es spielten: Emira Asolli, Milena Wünnenberg, Anna Biggeleben, Antonia Brenscheidt, Nele Hecking, Victoria Vornweg, Amelie Schäfer, Maya Blume, Madleen Kolossa

RCS : TuB Bochholt 0:2 (12:25, 14:25)

RCS : Mörser SC 0:2 (12:25, 9:25)

Gegen den TuB Bochholt zeigten die Jungen vom See fast keine Gegenwehr und verloren deshalb das Spiel sehr klar.
Im zweiten Spiel gegen den Mörser SC zeigte die Mannschaft dann eine bessere
Leistung. Der Mörser SC war trotzdem deutlich überlegen und gewann das Spiel.

Es spielten: Aaron Börger, Tom Barthel, Felix Kleffner, Kai Sperling, Lutz Greitemann, Torben Schreiber, Jona Kemper

Quali A u182. Platz reicht für die nächste Qualifikationsrunde

RC Sorpesee : Detmolder TV 2:0

RC Sorpesee : VC Eintracht Geldern 2:1

RC Sorpesee : ASV Senden 0:2

Mit 2 Siegen und einer Niederlage belegten die U18 Spielerinnen des RCS in Senden den 2. Platz bei der ersten Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft. Einem souveränen Sieg gegen Detmold folgte ein Krimi gegen die clever agierenden Mädels aus Geldern. Gegen Senden war man klar unterlegen.

Es waren für den RCS aktiv: Adelina Asolli, Emira Asolli, Anna
Biggeleben, Antonia Brenscheidt, Franziska Finke, Nele Hecking, Hanna
Schreiber, Victoria Vornweg, Milena Wünnenberg und frenetisch anfeuernde Eltern

Oberliga 8 weiblich U14 in Lünen

RC Sorpesee – TV Werne VV 2:0 (25:18, 25:10)

RC Sorpesee - VV Holzwickede 2:0 (25:10, 25:18)

RC Sorpesee – TV Werne (Rückspiel) 2:0 (25:7, 25:18)

Mit drei Siegen in Werne verteidigten die Mädchen vom Sorpesee die Tabellenspitze und sind als einzige Mannschaft noch ungeschlagen. Mit einer geschlossen Mannschaftsleistung überzeugte der RCS vor allem im
Aufschlag.

Es spielten: Marie Metger, Pia Hartnig, Linda Jürgens, Amelie Schäfer, Alena Lindner

RC Sorpesee : TV Jahn Rheine 1:2

RC Sorpesee : TV Mesum 1:2

RC Sorpesee : 1. VC Minden 0:2

Die Jungs vom Sorpesee erreichten leider nicht die nächste Qualifikationsrunde zur Westdeutschen Meisterschaft. Durch zu wenig Konzentration mussten sie sich gegen alle Gegner geschlagen geben.

Es spielten: Kent Barthel, Tom Barthel, Johannes Fleischer, Lutz Greitemann, Timo Herde, Felix Kleffner, Torben Schreiber, Justin Schluh, Nestor Skarke, Kai Sperling,

Oberliga:

RCS – Freudenberg 2:0 (30:28, 25:22)

RCS – VC SFG Olpe 1:2 (25:20,19:25, 12:15)

Die männliche U13 konnte sich, trotz eines holprigen Starts, gegen Freudenberg mit 2:0 durchsetzen. Gegen den ungeschlagenen VC SFG Olpe gewannen die Jungen den ersten Satz. Allerdings waren sie nicht standhaft genug und verloren das Spiel am Ende leider doch.

Es spielten: Magnus Gregoreck, Luan Xhigoli, Maximilian Steiner, Jens Barthel

Die jüngsten Volleyballerinnen des Ruderclub Sorpesees sammelten bei ihrem ersten Turnier viel Erfahrung. Neben fünf Teams vom RCS nahmen auch Mannschaften wie DJK Sümmern, TV Vogelsang, die Grundschule Allendorf, SSV Meschede, TV Eiche Grüne und der TuS Nuttlar am U12 Turnier teil. Alles in allem waren es schöne und spannende Spiele, die von vielen Zuschauern unterstützt wurden.

Die älteren Jungen spielten in der Kategorie 1. Sie brauchten zu lange um sich auf das kleinere Feld und den leichteren Ball umzustellen. Deshalb belegten sie den vierten Platz. Die Mädchen spielten ebenfalls in der
Kategorie 1, allerdings das erste Mal ohne fangen und meisterten diese Aufgabe voller Freude sehr gut. Sie erreichten den dritten Platz.

Es spielten: Luan Xhigoli, Christopher Brenscheidt, Magnus Gregoreck, Nina Klocke, Nele Hartnig, Josy Schluh, Edona Xhigoli

RCS Jungen : RCS Mädchen 2:0 (25:21, 25:21)

Das vereinsinterne Duell gewannen die Jungen. Die Mädchen mussten sich trotz guter Leistung in beiden Sätzen knapp geschlagen geben.

Es spielten: Jens Barthel, Christopher Brenscheidt, Katharina Egenolf, Magnus Gregoreck, Lorena Hasolli, Nina Klocke, Maximilian Steiner, Luan Xhigoli

caso eins-u hengesbach hermann vogt intersport menke mikasa physio zentrum sauerland raumpart sparkasse team wandres veltins ztr rossmanekALS asics

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
Mi, 16 August - 20:00
Vorstandssitzung
Mi, 6 September - Ganztägig
Fisa Word Rowing Masters Regatta 2017
linkwvv_oben
linkwvv_unten